Schließung wegen Schneechaos

Dokumentation Obersalzberg bleibt wegen Schneechaos geschlossen

(Pressemitteilung der Dokumentation Obersalzberg)

Berchtesgaden (9.1.2019). Aufgrund der extremen Witterungsbedingungen rund um Berchtesgaden muss seit heute auch die Dokumentation Obersalzberg geschlossen bleiben. Die Dauerausstellung liegt auf rund 1000 Metern Höhe und zeigt die Geschichte der Region in der Zeit des Nationalsozialismus, als Adolf Hitler dort sein Feriendomizil „Berghof“ zum zweiten Regierungssitz des NS-Regimes ausbauen ließ. Die Anfahrt führt von Berchtesgaden über eine Bergstraße mit mehr als 20 Prozent Steigung. Das anhaltende Schneechaos in der Region zwingt nun auch die Dokumentation für den Rest dieser Woche zu einer unfreiwilligen Winterpause. Mit einer Öffnung der Dokumentation ist frühestens am kommenden Dienstag, 15. Januar zu rechnen.

Simone Paulmichl
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Zeitgeschichte München - Berlin
Leonrodstraße 46b
80636 München
089/12688-150
paulmichl@ifz-muenchen.de

Die Pressemitteilung als PDF zum downloaden finden Sie hier.

Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Instagram

Aktuelle Infos RSS-Feed

Luftbildaufnahme Firma Schmölzl

Eine tolle Aufnahme aus der Luft von der Baustelle zur neuen Dokumentation Obersalzberg. Zur Verfügung gestellt von der Firma 
Gebr. Schmölzl GmbH & Co.KG. Weitere Fotos von unserer Baustelle finden Sie in unserem Bautagebuch.

Sprechende Wände

"Sprechende Wände" - Die Wände in unserem Bunker erzählen Geschichte(n)!

weiterlesen...

Die Dokumentation Obersalzberg öffnet wieder!

Wiedereröffnung

Ab Montag, 18. Mai 2020 ist die Dokumentation Obersalzberg wieder täglich von 9- 17 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

weiterlesen...
de