Franz Stangassinger: Fotoalbum

Die Familie Stangassinger hatte einen Hof auf dem Obersalzberg, der zwangsverkauft werden musste. Die Mutter von Herrn Stangassinger, Frau Johanna Stangassinger, ist auch als Zeitzeugin auf der DVD „Obersalzberg. Vom Bergbauernhof zum Führersperrgebiet. Zeitzeugen berichten“ zu sehen. Herr Stangassinger hat der Dokumentation Fotos aus dem Familienalbum zur Verfügung gestellt.

Dominik Baumüller: Schulheft

Herrn Baumüllers Mutter, Eleonore Seitz, war die Tochter des Kindersanatoriumsbesitzers Dr. Richard Seitz am Obersalzberg. Die Kinder der Familie Seitz wurden von 1931-1936 von einer Hauslehrerin, Irene von Ploennies, unterrichtet, deren Mutter Jüdin war. Mit dieser Lehrerin hat Eleonore Seitz den Bau den Göring Hauses verfolgt und in einem Schulheft dokumentiert.

Georg Renoth: Kindergasbettchen

Herr Renoth aus Berchtesgaden fand das Kindergasbettchen auf seinem Dachboden, zusammen mit drei weiteren Gasbettchen, welche sich noch in der Originalverpackung befanden. Die Bettchen waren für Herrn Renoths Vater und seine drei Geschwister im Falle eines Giftgasangriffes gedacht.

Audio Guide Mobil
Besuchen Sie uns auf Facebook

Aktuelle Infos RSS-Feed

14.02.2018

Zu Ihrer Information und Planung der Anfahrt: in der Woche vom 19. bis voraussichtlich 25. Februar 2018 ist die direkte Straße von Berchtesgaden (B319) zur Dokumentation Obersalzberg ab der Schiesstätte gesperrt. Die Umleitung über Unterau, Oberau wird beschildert. Falls die Arbeiten früher fertig sind, wird zum Wochenende natürlich aufgemacht.

20.12.2017

Seit 1. Januar 2018 sind Führungen für Schulklassen allgemeinbildender Schulen kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie hier.

02.11.2017

Die Winteröffnungszeiten der Dokumentation beginnen am Donnerstag, 02. November 2017. Diese sind Dienstag - Sonntag 10.00 -15.00 Uhr, letzter Einlass ist um 14.00 Uhr.