07.07.2017

Exponate für neue Dauerausstellung gesucht!

Die Dokumentation Obersalzberg sucht Exponate für die neue Dauerausstellung und hofft auf viele spannende Dachboden-Funde. Was sich dort so alles verbergen kann, präsentierten drei Gäste gestern Medienvertretern. Sie stellten Objekte vor, die sie uns zur Verfügung gestellt hatten: Vom Fotoalbum über ein Schulheft der Mutter bis hin zum Kindergasbettchen –  zum Schutz von Säuglingen, die noch keine Gasmaske tragen konnten. Das Team der Dokumentation hatte noch weitere Stücke aus der Sammlung mitgebracht: Feldpost, den Entlassungsschein eines Berchtesgadeners aus dem KZ Mauthausen oder ein Motivkissen mit Hitlers Haus Wachenfeld zum Selbstbesticken.
Für die neue Dauerausstellung suchen wir weiter nach Objekten aus der Zeit des „Dritten Reiches“, aber auch aus der Zeit davor und danach. Interessant sind für uns dabei nicht nur Dinge mit unmittelbarem Bezug zum Obersalzberg. Auch scheinbar Banales kann uns viel über den Alltag und die Erfahrungen der Menschen in der NS-Zeit verraten. Sei es die Bäckertüte, das Fotoalbum eines Soldaten, oder eine Eintrittskarte zu den Salzburger Festspielen – alles kann eine Geschichte erzählen.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier!


Audio Guide Mobil
Besuchen Sie uns auf Facebook