21.11.2016

Söder besucht Dokumentation Obersalzberg

Der bayerische Finanzminister Markus Söder machte sich bei einem Besuch in der Dokumentation Obersalzberg ein Bild von der geplanten Neugestaltung.

Bei einem Ortstermin in der Dokumentation Obersalzberg bei Berchtesgaden hat Finanzminister Markus Söder den Zeitplan für den Erweiterungsbau vorgestellt und sich vom fachlichen Leiter der Dokumentation Axel Drecoll  durch die Bunkeranlagen führen lassen. Im Frühjahr 2017, so der Minister auf einer Pressekonferenz in der Dokumentation, werde mit den Bauarbeiten begonnen.

Mit dem geplanten Erweiterungsbau vervierfacht sich auch die Ausstellungsfläche. Die vom Institut für Zeitgeschichte erarbeitete neue Dauerausstellung werde dann, so der Minister,  „wissenschaftlich–didaktische Geschichtsvermittlung auf höchstem Niveau“ garantieren. Gemeinsam mit Landrat Georg Grabner, der als Vorsitzender der Berchtesgadener Landesstiftung Träger der Dokumentation ist,  dem Berchtesgadener Bürgermeister Franz Rasp und der örtlichen Landtagsabgeordneten Michaela Kaniber bekräftige der Minister die Bedeutung des geplanten Neubauprojektes für die Geschichtsvermittlung an einem sensiblen Ort wie dem Obersalzberg.  „Damit kann künftig noch intensiver zur Entmystifizierung des Ortes beigetragen werden“, sagte Söder.

Der Freistaat Bayern wird 21,35 Millionen Euro in die Baumaßnahme investieren.  Nicht unumstritten waren dabei im Haushaltsausschuss des Landtags Mehrkosten durch die Freilegung eines Blindstollens gewesen, durch die der Weg durch die Bunkeranlagen künftig als Rundweg konzipiert werden kann. Bei einer Besichtung der  Anlagen unter sachkundiger Führung von Axel Drecoll konnten sich Minister und Gäste davon überzeugen, dass dieser Rundgang künftig sowohl didaktisch als auch zur Optimierung der Besucherströme einen wichtigen Baustein der neuen Ausstellung darstellen wird.  Der Neubau und damit auch die neue Ausstellung sollen nach derzeitiger Planung im Laufe des Jahres 2019 fertiggestellt werden.

Zur Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat


Audio Guide Mobil
Besuchen Sie uns auf Facebook