Zeugen Jehovas

Im Zeitraum von 1936-38 kam es zu spektakulären Widerstandsaktionen der Zeugen Jehovas. Diese Religionsgemeinschaft wurde als “jüdisch-internationale Organisation” verfolgt und 1935 wegen ihrer grundsätzlichen Kriegsdienstgegnerschaft verboten. Ende 1936 verteilten die Zeugen Jehovas eine Protestresolution aus dem Untergrund - und zwar an einem Tag im ganzen Land! Im Sommer 1937 wurde dies wiederholt. Keiner anderen illegalen Organisation gelang ein vergleichbarer Propagandacoup.